Lebenshilfe
 
 Kontakt

Familienentlastender Dienst

Familienentlastender Dienst (FED)

Wir verstehen uns als eine Einrichtung für ambulante-mobile Hilfen. Ziel ist es, Ausgrenzung zu verhindern, durch adäquate Unterstützung Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen und Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Wer sind wir?

Für Eltern behinderter Kinder ist es oft schwierig, eine geeignete Person zu finden, der sie mit gutem Gewissen Ihr Kind anvertrauen können.
Deshalb unterstützen, fördern und beraten wir Familien und Alleinerziehende mit geistig behinderten oder von Behinderung bedrohten Familienangehörigen,

  • jeden Alters
  • in allen Lebenslagen
  • zu jeder Zeit.

Unser engagiertes Team besteht aus einer Diplompädagogin, drei Erzieherinnen und 160 Helfern.
Wir betreuen derzeit 150 Familien in Gruppen-Freizeitmaßnahmen oder in Einzelbetreuung.

Was wollen wir?

Für die Familien bieten wir:

  • individuelle Beratung bei pädagogischen, rechtlichen und finanziellen Fragen
  • rechtliche Aufklärung in Informationsveranstaltungen
  • Entlastung für die Familien durch Hilfe im familiären Alltag
  • Qualitative Hilfe in Problemsituationen
  • Fortbildungen für Eltern und/oder Geschwisterkinder
  • Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch

Für Menschen mit Behinderung bieten wir:

  • Förderung durch Einzelbetreuung
  • Vermittlung sinnvoller Freizeitgestaltung
  • Unterstützung zur Teilhabe im Sozialraum
  • Spaß und Freude an gemeinsamen Aktionen

Was tun wir?

Wir arbeiten flexibel und stellen uns ganz auf Ihre Wünsche ein. Von einer Stunde bis zu mehreren Tagen können wir Ihnen eine Betreuung für Ihre Angehörigen mit Behinderung vermitteln.
Wir bieten:

  • Wochenendbetreuung in Gruppen
  • Einzelbetreuung zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • Familienwochenenden gemeinsam mit Eltern und Geschwistern
  • Vermittlung von Geschwisterwochenenden
  • Schulung des Personals
    hier können Sie unser Fortbildungsprogramm einsehen
  • Beratung bei verschiedenen Problemen

Wie arbeiten wir ?

Unsere Arbeit orientiert sich nach den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und der jeweiligen Situation der von uns betreuten Familien und deren behinderten Angehörigen. Bei Notfällen sind wir spontan einsatzbereit.

Wie können Sie unser Angebot wahrnehmen?

  • Kontaktaufnahme mit der Einrichtung
  • Erstgespräch mit der Leitung
  • Evtl. Erstbesuch in der Familie
  • Kennen lernen des Kindes
  • Vermittlung und Vorstellung einer HelferIn in ihrer näheren Wohnumgebung

Aufnahmekriterien

  • Vorliegende drohende oder bestehende Behinderung
  • gesicherte Kostenübernahme bei Selbstzahler oder über Leistungen der Pflegeversicherung

Öffnungszeiten:

Das Büro des Familienunterstützenden Dienstes ist während der Schulzeit von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung auch abends.
Der Einsatz unserer Mitarbeiter ist rund ums Jahr möglich.

Was kosten wir?

Die Kosten von 15 € pro Std. können über die Pflegeversicherung/Verhinderungspflege bzw. über Pflegeergänzung abgerechnet werden, wenn der zu Betreuende einen Pflegegrad hat. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragstellung oder beraten Sie über weitere Finanzierungsmöglichkeiten.
Für Selbstzahler gilt der gleiche Preis.
ACHTUNG: Bei Wochenendangeboten und längeren Betreuungen gelten günstigere Pauschalpreise. Bitte fragen Sie nach.